IRIS - Thermal Kameras

Diese Wärmebildkamera-Systeme werden ausschliesslich für medizinisch-klinische Anwendungen, einschliesslich Massenfieber-Screening, entwickelt und gebaut.

Nach SARS und Ebola nun auch noch Corona Virus (Covid-19)! Mit dem Meditherm-Fieberscreening System kann bereits eine Vorkontrolle gemacht werden.

Die Systeme sind einfach zu bedienen und verfügen über einen automatisch kalibrierenden Schwellenwert-Alarm. Das System besteht aus einer Hochleistungs-Wärmebildkamera und -verkabelung, einem Laptop und einer benutzerdefinierten Bildbearbeitungssoftware. Die Fieber Screening-Stationen können für jede Situation konfiguriert werden.

Mögliche Optionen sind:

– Freistehender Breitbildmonitor oder Breitbildschirm auf dem Kamerastativ
– Schreibtisch-Aufbau. (Kamera und Laptop/Bildschirm)
– Wandkamera mit Fernbedienung
– Fernbetrieb mit Power Pan und Tilt von einzelnen oder mehreren Einheiten vom Laptop aus
– Betrieb mit wiederaufladbaren Backup-Batterien (20 Stunden)
– Integration in die bestehende Sicherheitsausrüstung wie zB.an den Eintrittkontrollen und Metalldetektoren.
– Wahl der Sichtfeldlinsen
– Installations- und Einrichtungsservice
– Primäre Screening-Stationen für grosse Menschenmassen
– Sekundäre Screening-Stationen für Einzelpersonen
– Selbständige Anpassung der Temperatur für Alarmauslösung

Modelle

– Detektor: FPA, ungekühlt (25 µm x 25 µm)
– Spektralbereich: 7 – 13 µm
– Optische Auflösung (IR): 380 x 280 Pixel
– Optische Auflösung (visuelle Kamera): 640 x 480 Pixel
– Bildfrequenz: Bis zu 80 Hz
– Thermische -Empfindlichkeit: 0,04 K
– Empfindlichkeit der Temperaturmessung (vergleichend Δ): 0.01°C.
– Temperaturbereich in der medizinischen Spezifikation 17°C bis 38°C (über Software skalierbar): -20°C – 250°C.
– Automatische Umgebungskorrektur.
– Optik: 29° x 22° 18,7 mm oder 38° x 29° 15 mm oder 13° x 10° 41 mm oder 53° x 40° 10,5 mm.
– Genauigkeit: (absolute Temperatur) ±2°C oder ±2%. Genauigkeit: (vergleichend Δ) 0,01°C
– PC-Schnittstelle: USB 2.0 oder 3.0
– Umgebungstemperatur: 0°C bis 70°C
– Lagertemperatur: -40°C bis 70°C
– Relative Luftfeuchtigkeit: 20 – 80%, nicht kondensierend
– Gehäusegrösse: 55 mm x 150 mm x 250 mm
– Gewicht: 1020 g (2lb 4oz)
– Schock/Vibration: 25G, IEC 68-2-29 / 2G, IEC 68-2-6
– Stromversorgung: USB-betrieben. PC, Laptop oder Tablet mit Windows.
– WinTES3-Kamerasteuerungs- und -analysesoftware.
– Optionale wiederaufladbare Stromversorgung (Backup-Laptop oder Tablet)

– Detektor: FPA, ungekühlt (17µm x 17µm)
– Spektralbereich: 7 – 13 µm
– Optische Auflösung (IR): 640 x 480 Pixel
– Bildfrequenz: Bis zu 32 Hz
– Thermische Empfindlichkeit: 75 mK
– Empfindlichkeit der Temperaturmessung (vergleichend Δ): 0.01°C.
– Automatische Umgebungskorrektur
– Optik: 33º x 25º, 19 mm oder 15º x 11º, 41,5 mm oder 60º x 45º, 10 mm.
– Temperaturbereich in der medizinischen Spezifikation 17°C bis 38°C (über Software skalierbar): -20°C – 250°C
– Genauigkeit: (absolute Temperatur) ±2°C oder ±2%. Genauigkeit: (vergleichend Δ) 0.01°C
– PC-Schnittstelle: USB 2.0 oder 3.0
– Umgebungstemperatur: 0°C bis 50°C
– Lagertemperatur: -40°C bis 70°C
– Relative Luftfeuchtigkeit: 20 – 80%, nicht kondensierend
– Gehäusegrösse: 55 mm x 150 mm x 250 mm
– Gewicht: 1020 g (2lb 4oz)
– Schock/Vibration: 25G, IEC 68-2-29 / 2G, IEC 68-2-6
– Stromversorgung: USB-betrieben. PC, Laptop oder Tablet mit Windows.
– WinTES3-Kamerasteuerungs- und -analysesoftware.
– Optionale wiederaufladbare Stromversorgung (Backup-Laptop oder Tablet)

Menü